Home
Wir über uns
Kunden
Projekte
Graffiti
Graffiti-Prophylaxe
Shop
Presse
Kontakt-Formular
Impressum

Schwerter Rundschau 06.11.09

Graffiti-Kunstwerk wertet Kleinen Markt auf

Schwerter Stadtansicht aus dem 15. Jahrhundert ziert Hauswand

Auch wenn am Sonntag der Martinimarkt die Besucher auf den Großen Markt ziehen wird, lohnt es sich doch, einen Abstecher auf seinen kleineren Bruder zu machen. Eine Schwerter Stadtansicht aus dem 15. Jahrhundert ziert eine große Hauswand auf dem Kleinen Markt.
Das Schwerter Wahrzeichen St. Viktor, die alte Stadtmauer wie auch der Nachtwächter leuchten in bunten Farben. Mit der Ansicht des alten Wasserschlosses Haus Ruhr wurde der Lüftungsschacht der Tiefgarage zu einem Hingucker.
Für die optische Aufwertung sorgte das Team der Schwerter Graffiti-Galerie, die das Kunstwerk mit Airbrush-Technik und Spraydosen aufbrachte. Firmeninhaber Dirk Kreckel war mit seiner Verschönderungsidee bei dem Heimatvereinsvorsitzenden Uwe Fuhrmann auf offene Ohren gestoßen. Und der fand wiederum in Sparkassen-Chef Dr. Uwe Trespenberg einen Sponsor. 2000 Euro investierte das Geldinstitut in das Graffiti-Kunstwerk.
Vielleicht eine Anregung für Geschäftsleute und Hausbesitzer ihre Wände verschönern zu lassen und so vielleicht auch den illegalen Sprayern und den Schmierereien zuvorzukommen. Bereits 2006 wurde die Stromstation Schützenstraße / Ecke Hermannstraße durch Graffiti-Künstler in ein Aquarium verwandelt und in der Kuhstraße, einsehbar von der Bethunestraße ziert eine, mit Spraydosen und Airbrush-Pistolen aufgebrachte Unterwasserwelt eine weitere Station.

Graffiti-Galerie - Dirk Kreckel  | info@graffiti-galerie.de