Home
Wir über uns
Kunden
Projekte
Graffiti
Graffiti-Prophylaxe
Shop
Presse
Kontakt-Formular
Impressum

Südwestfälische Wirtschaft - Dezember 2004

Graffiti-Kunst als Schutz vor Schmierereien etabliert

Unternehmen erkennen neue Werbeflächen

Eine Gründungsidee hat sich bewahrheitet: "Unser Ziel war es durch farbenfrohe Wandgestaltung Farbvandalismus und Schmierereien an Privat- und Geschäftsgebäuden, Schalterhäuschen und Bushaltestellen zu verhindern. Nach nunmehr vier Jahren können wir feststellen, dass nach über 70 Aufträgen 95 Prozent der von uns gestalteten Flächen von Farbattacken verschont geblieben sind" sagt Dirk Kreckel, Inhaber der Iserlohner Graffiti-Galerie. Ob Rolltor und Parkdeck von B&U in Iserlohn, die Markthalle Lüdenscheid, die Bahnhofsunterführungen in Hohenlimburg, Altena, Letmathe und Hagen oder die Eissporthalle in Iserlohn - überall sind die Graffiti von Kreckel ein Blickfang.
"Triste graue Fassaden verwandeln wir in schmucke Ausstellungs- oder Werbeflächen. Stand am Anfang die reine wilde Graffiti-Prophylaxe im Vordergrund, so bekommt heute der künstlerische Aspekt für innovative und kreative Werbung ein immer größeres Gewicht", so Kreckel. Die Stadtwerke Unna beispielsweise nutzt ihre eigenen Stromhäuschen dazu, durch farbenfrohe Comic-Werbung für Gastankstellen und Autos zu werben.

Dirk Kreckel hat für Coca Cola auch eine Wand im Warner Brothers Movie-Park gestaltet.
Graffiti-Galerie - Dirk Kreckel  | info@graffiti-galerie.de